Rehabilitation von Menschen mit Epilepsie


in Zusammenarbeit mit dem Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg
im Verbund der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

Die Rehabilitation von Menschen mit Epilepsie erfolgt auf einer spezialisierten Station zusammen mit Menschen mit anderen neurologischen Erkrankungen. Sie ist eingebunden in das kooperative Netzwerk Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg (EZBB).

Die Rehabilitationsziele werden individuell auf Grundlage eines umfassenden bio-psycho-sozialen Gesundheitsverständnisses unter Berücksichtigung der persönlichen Bedarfe festgelegt. Davon ausgehend wird der Therapieplan erstellt und bei Bedarf im Laufe des Aufenthaltes angepasst.

Die Zusammenarbeit mit dem Berliner Standort des EZBB am Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge umfasst gemeinsam durchgeführte Visiten, Teambesprechungen, kollegiale Absprachen zwischen den beteiligten Berufsgruppen und gemeinsame therapeutische Angebote. Damit ist ein hohes Niveau an sozialmedizinischer und therapeutischer Betreuung der Patientinnen und Patienten gewährleistet.

Ein speziell qualifiziertes und durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung geschultes Team unterstützt und fördert Menschen

  • nach epilepsiechirurgischen Eingriffen
  • nach einer medikamentösen Umstellung bei in der Regel schwer behandelbaren Epilepsien
  • mit Epilepsien und weiteren chronischen Erkrankungen/Beeinträchtigungen
  • mit epilepsieassoziierten neuropsychologischen und motorischen Defiziten
  • mit beruflichen und sozialen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Epilepsie
  • mit einer unzureichenden psycho-physischen Belastbarkeit und Problemen bei der Krankheitsverarbeitung

Ansprechpartner

OA Dr. med. Günther Wihl
Facharzt für Neurologie, Kliniken Beelitz
Tel. (033204) 22310 (CA-Sekretariat), E-Mail:   

OA Herr Dr. med. Christoph Dehnicke
Facharzt für Neurologie, Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
Tel. (030) 54723501 (CA-Sekretariat)
E-Mail:     www.ezbb.de

MPH Dipl. Soz. Norbert van Kampen
Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
Tel. (030) 54723512
E-Mail:    www.ezbb.de

Nach Abschluss der stationären Behandlung stehen den Rehabilitanden die weiteren ambulanten und stationären Behandlungsangebote des EZBB zur Verfügung. Gegebenenfalls ist auch die Kontaktaufnahme zur Epilepsie-Selbsthilfe hilfreich.

Kontakt

Landesverband Epilepsie Berlin-Brandenburg e.V. www.epilepsie-berlin.de

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Potsdam-Mittelmark (KIS) www.kis-pm.de